Referenzen und Case Studies

Referenzen - Was Kundinnen und Kunden sagen

 

"Das Coaching von Frau Moser hat mir geholfen zu erkennen wie und an welcher Stelle ich Grenzen setzen darf, um mit vollem Einsatz, aber so wie es für mich gut und gesund ist, arbeiten zu können. Sie gab mir verschiedene Techniken an die Hand und nutzte vielfältige Methoden dafür, immer zugeschnitten auf meine individuelle Situation oder mein momentanes Bedürfnis. Vielen herzlichen Dank dafür!"

Projektmanagerin eines gemeinnützigen Unternehmens im Bildungssektor

 

 

"Aufgrund beruflicher Differenzen mit meinem ehemaligen Arbeitgeber, litt ich über Wochen an massiven Schlafstörungen. Frau Moser hat mir mit der Klopftechnik geholfen während dieser Phase mental zur Ruhe zu kommen. Durch entspanntes Klopfen konnte ich Körper und Geist in angespannten Situationen beruhigen und dadurch wieder in einen geregelten Schlaf finden." 

Gründer und Geschäftsführer aus der Datenschutzbranche

 

 

"Ich habe mit Frau Moser aus verschiedenen Blickwinkeln auf mein Problem geschaut. Dadurch wurde mir einiges klarer, was ich vorher nicht wusste. Das war eine durchaus positive und hilfreiche Erfahrung." 

Teamleiter eines Luftfahrtkonzerns

 

 

"Claudia Moser hat die Gabe, mit wenig Fragen einem das innere Wissen bewusst zu machen und alle Blockaden, die irritieren, verunsichern oder verwirren zu entlarven. Sie schafft den Raum, die eigene Intuition zu finden, Begeisterung zu spüren und ein klares Denken zu ermöglichen. Alle inneren Stimmen kommen in Einklang und der eigene stimmige Weg zeichnet sich klar ab. Bei einer beruflichen Fragestellung zur Erhöhung eines Arbeitsumfanges konnte ich feststellen, dass sie für mich nicht in Frage kommt und ich konnte das Thema abschließen ohne es zu vertagen oder weiter zu verschleppen. Im Rahmen meiner Scheidung habe ich durch das Coaching erfahren, dass ich sehr viel Unterstützung in meinem Umfeld und in mir habe, so dass ich in der Lage war, das weitere Vorgehen durchzustehen und eine finanzielle Lösung herbeizuführen." 

Ingenieurin in einer beruflichen und privaten Umbruchphase

 

 

"Wenn mein Chef in Zukunft zur Türe rein kommt, atme ich einfach ruhig weiter!" 

Assistentin der Geschäftsführung

 

 

"Es kostete mich zuerst schon ein wenig Überwindung auf diesen Scheiben zu stehen, verrückt ist aber, dass ich jedes Mal etwas anderes spürte und zu ganz neuen Erkenntnissen kam." 

Bereichsleiter aus der Maschinenbaubranche
 
 
"Liebe Frau Moser, nochmals vielen Dank an dieser Stelle, für Ihre erfolgreiche und schnelle Unterstützung im Arbeitsalltag. Es war für mich ein sehr herzerfrischendes, aufschlussreiches und interessantes Arbeiten mit Ihnen". 
Mitarbeiterin im Bereich medizinische Versorgung
 

 

"Es passiert immer öfter in Unternehmen, wo Menschen auf engstem Raum arbeiten, dass einzelne Mitarbeiter wiederholt erniedrigt und/oder unter Druck gesetzt sind, bis sie sich völlig ausgeliefert fühlen und ihren Job als Hölle empfinden. Die Folgen sind oft Dauerstress, Krankheiten und Verlust des Selbstvertrauens, worunter das Betriebsklima empfindlich leiden kann. Claudia Moser hat die Gabe, die Intuition und die Erfahrung, zu spüren und herauszufinden wieso die Konflikte entstanden sind. Mit Gesprächen und Coaching Methoden fühlen sich die betroffenen Personen frei, ihre Gefühle zu äußern und die Rivalitäten zu lösen. Das Ergebnis ist eine gute, friedliche Arbeitsatmosphäre, als ob nichts passiert wäre, aber doch, nun mit dem Bewusstsein was man machen kann, um sich selbst zu verbessern."

Südamerikanische Koordinatorin im Kongressmanagement

 

 

"Liebe Frau Moser, ich möchte Ihnen herzlich dafür danken, dass Sie mir mit Ihrer einfühlsamen Art und fachlichen Kompetenz aus meinem "Hamsterrad" geholfen haben. Es ist schön zu wissen, wie ich meine Kraft und Energie im Berufsleben wieder sinnvoller nutzen kann. Alles Gute." 

Designerin während einer beruflichen Neuorientierung

Möchten Sie sich über private Einzelcoachings informieren? Jetzt weiterlesen

Finden Sie hier einige Case Studies als Beispiele für Coaching-Prozesse

Beispiel 1: Unglücklich im Job

 

Hintergrund: Die Klientin war schon seit längerer Zeit unglücklich in ihrem Job. Dies betraf sowohl ihre Arbeit an sich als auch die Beziehung zu Vorgesetzten und Kollegen. Aufgrund ihrer familiären Situation schien es ihr im Moment aussichtslos, einen passenderen Arbeitsplatz zu finden. Das bereitete ihr großen Druck. Im Coaching wollte sie herausfinden, wie sie im aktuellen Job besser zurecht kommen kann. 

 

Coaching: Es stellte sich heraus, dass die Klientin vor allem der Sicherheitsgedanke in ihrem Unternehmen hielt. Sie benötigte den regelmäßigen Verdienst. Gleichzeitig fühlte sie sich in der Situation gefangen und unglücklich. Im Coaching Prozess wurde für sie spürbar, dass sie diese Arbeit auf Dauer zu sehr belasten, wenn nicht sogar krank machen würde. Das Bleiben war demnach keine Alternative. Als ihr das  bewusst wurde konnte sie damit beginnen, über mittelfristige Ausstiegsszenarien nachzudenken. 

 

Zeitbedarf: 2 Sitzung a 2,5 Stunden.

 

Drei Monate später fand die Klientin eine Arbeit, die sie wesentlich mehr interessierte und sehr gut in ihre familiäre Situation passte. 

 

 

Beispiel 2: Magenschmerzen vor Meetings

 

Hintergrund: Der Klient klagte bereits seit Jahren über Magenschnerzen vor und in Business Meetings. Dabei gehörte die Teilnahme an Meetings zu seinem normalen Tagesablauf. Er hatte Angst zu leise, zu schnell und undeutlich zu sprechen, nicht das Richtige zu sagen. 

 

Coaching: Wir stellten fest, dass ihn die Meeting Situation an Gegebenheiten aus seiner Jugend erinnerte, in denen er zeitweise gehänselt wurde. Unbewusst trug er später diese Angst in Business Meetings, fühlte sich dabei viel mehr wie der Jugendliche von damals als der Erwachsene, der er heute ist. Kein Wunder also, dass ihn das überforderte. In Zunkunft wollte er den ängstlichen Teenager als Teil seines Lebens akzeptieren. An Business Meetings würde er fortan in seinem wirklichen Alter teilnehmen. 

 

Zeitbedarf: 3 Sitzungen a 1,5 bis 2 Stunden.  

 

Kurze Zeit später teilte der Klient mit, dass die Nervosität und das Magendrücken in Meetings verschwunden sei.

 

 

Beispiel 3: Schwieriges Verhältnis zum Geschäftspartner

 

Hintergrund: Die Klientin hatte seit Langem ein schwieriges Verhältnis zu einem engen Geschäftspartner. Sie stand unter großem Druck. Das Geschäft war ihr zu wichtig, um die Beziehung einfach aufzugeben. Die Situation zu akzeptieren wie sie ist, war jedoch nicht erträglich. So entschied sich die Klientin, eine Veränderung zu versuchen. 

 

Coaching: Es stellte sich heraus, dass die Kommunikation der Klientin mit dem Geschäftspartner meist nach demselben Muster verlief. Gegenseitig provozierten beide unbewusst Abwehrreaktionen im Gegenüber. Wir entdeckten die Ursachen dafür und entwickelten eine Strategie, wie die Klientin mit einem anderen Verhalten den Kreislauf bewusst unterbrechen und eine konstruktive Kommunikation ermöglichen konnte. 

 

Zeitbedarf: 4 Sitzungen a 1,5 bis 2,5 Stunden. 

 

Die Umsetzung im Alltag fiel anfangs schwer. Mit der Zeit wurde die Klientin in der Kommunikation jedoch entspannter, was sich schließlich auch auf ihren Geschäftspartner übertrug. Die emotionale Entlastung ermöglichte ihr zudem einen klareren Blick auf die Geschäftsbeziehung im Ganzen. Nach einiger Zeit entschied sie sich, zukünftig andere Wege zu gehen und wirkte auf eine einvernehmliche Beendigung hin. 

CLAUDIA MOSER

Coaching & Consulting

Der Schöne Weg 6

72766 Reutlingen

Tel.: +49 (0)163 702 6448

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Claudia Moser